RAUCHER ENTWÖHNUNG

In nur 3 Stufen!

Raucher Entwöhnung

Wie funktioniert die Raucherentwöhnungstherapie?Ziel der Therapie mit der Bioresonanztechnologie ist es, die von Schadstoffen wie Nikotinsucht ausgehenden Frequenzen aus dem Körper zu entfernen. Nach einer letzten Zigarette in unserer Praxis werden die Frequenzen dieser Zigarette elektronisch umgekehrt und in Form von Frequenzwellen an den Körper zurückgegeben. Der Prozess zielt darauf ab, den Bedarf des Körpers an Nikotin zu beseitigen. Nach der Therapie mag man an Zigaretten denken, aber man will nicht rauchen.

Nach der Bioresonanztherapie wird im Körper ein Reinigungszustand gegen die süchtig machende Substanz Nikotin eingeleitet. Unsere Therapie besteht aus 3 Sitzungen und dauert je Sitzung 1-1,5 Stunden. Während der Therapie erhalten sie Informationen, die Sie über den Ablauf nach der Raucherentwöhnung unterstützen.

Was bewirkt die Therapie?Durch die Bioresonanztherapie kann der Nikotin-Bekanntschaftsstatus des Körpers mit einer einzigen Sitzung eliminiert werden. Nach der Anwendung sinkt das Verlangen nach Rauchen und fast alle Behandelten sagen, dass der Körper nicht rauchen möchte und kein physisches Verlangen nach der Zigarette mehr herrscht.

Wir können unsere Raucherentwöhnungstherapie in 3 Stufen unterteilen:

1. Vor der TherapieDie Therapie sollte nicht an einem Zeitpunkt angefangen werden, indem auf ihrer Arbeit besonders viel vorliegt oder Sie besonders viel Stress ausgesetzt sind. Reduzieren Sie nicht das Rauchen vor der Ankunft. Machen Sie keine halbtägigen Rauchpausen, rauchen Sie so viel, wie Sie es früher getan haben. Trinken Sie am Abend vor dem Aufhören keinen Alkohol (wenn möglich mehrere Tage im voraus). Trinken Sie in den letzten 6 Stunden keinen Kaffee. Nehmen Sie einige Tage zuvor viel Flüssigkeit zu sich. Rauchen Sie weiter. Achten Sie darauf, zu der Therapie eine letzte Zigarette von der Marke, die Sie in der Regel rauchen mitzubringen.

2. Der Tag der Bioresonanztherapie

Vor der Anwendung

Wir werden Sie bitten, vor der Anwendung zu rauchen. Während der Therapie werden wir die Zigarette verwenden, die Sie in einem kleinen Glasgefäß ausgezündet haben. Die Frequenzreinigung mit Bioresonanz wird über die letzten Zigaretten erfolgen, die Sie rauchen. Daher ist es wichtig, dass diese Zigaretten die Markenzigaretten sind, die Sie normalerweise rauchen.

Anwendung

Während der Bioresonanztherapie sitzen Sie in einem bequemen Sessel. Das Gerät verfügt über Elektroden, die an Ihren Händen und an verschiedenen Stellen Ihres Körpers angebunden werden. Während der Anwendung können Sie sich in einem Zustand der Ruhe und der Entspannung befinden. Dies verschwindet, wenn die Sitzung beendet ist und hindert Sie daher nicht an ihrer Arbeit oder am Autofahren. Beim nächsten Treffen werden wir einige der Regeln besprechen, die Sie beim Aufhören befolgen sollten, sowie Möglichkeiten, wie Sie sich mit psychischer Abhängigkeit befassen können.

3. Die Tage nach der BioresonanztherapieNach der Bioresonanztherapie muss sofort mit dem Wasser trinken begonnen werden, da eine Entgiftung (Reinigung) des Körpers gegen toxische Substanzen in der Zigarette einsetzt. Die durch Zigaretten und Toxine in Ihrem Gewebe hergestellte elektromagnetische Bindung wird durch die Bioresonanztherapie unterbrochen, wodurch der Körper versucht diese Toxine auf jede mögliche Weise aus dem Körper zu entfernen. Die Notwendigkeit, viel Wasser zu trinken ist hilfreich, um den Reinigungsprozess durch die Nieren zu beschleunigen.

Die ersten zwei Tage nach der Sitzung sind die schwierigsten Zeiträume für die Reinigung. Müdigkeit und leichte Übelkeit können durch diese Toxine verursacht werden, die versucht werden, aus dem Körper entfernt zu werden. Es wird empfohlen, in diesen Tagen keinen Alkohol mehr zu trinken, keine anderen Medikamente als Ihre regulären Medikamente einzunehmen und starke körperliche Aktivitäten zu vermeiden und sich auszuruhen.

Um die Ausscheidung von Giftstoffen zu beschleunigen, hilft es, ein wenig mehr Zeit im Badezimmer zu verbringen, in die Sauna zu gehen oder Peelings zu machen. Da der Darm eine andere Art der Reinigung darstellt, wird empfohlen, Vorkehrungen gegen eine mögliche Verstopfung nach der Raucherentwöhnung zu treffen. Gelegentlich tritt auch leichter Durchfall in Körpern der Patienten auf, die den Darm intensiver für die Ausscheidung nutzen.

 

Hat die Therapie Nebenwirkungen?Die Biofrequenzmethode wird seit vielen Jahren für die Raucherentwöhnung angewendet. Bisher wurden keine ernsten Nebenwirkungen berichtet. Es wurde jedoch beobachtet, dass Beschwerden wie Müdigkeit, Erschöpfung, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwitzen auftreten können, während die Toxine beseitigt werden, die der sekundäre Effekt der Rauchbehandlung sind, insbesondere wenn die Entgiftungswarnungen nicht befolgt werden.

Bei wem wird die Bioresonanztherapie nicht angewendet?Die Bioresonanztherapie wird bei Epilepsiepatienten und im ersten Schwangerschaftstrimester nicht empfohlen. Andere gesundheitliche Probleme sind kein Hindernis für die Anwendung.

Preis für die Raucherentwöhnung für 3 Sitzungen 299€